Archiv | Diverses RSS feed for this section

Biografie Pornbugs

30 Nov

Pornbugs 4

Hinter dem provokanten Namen Pornbugs stecken die zwei Köpfe des Labels „Bondage Music“. Die beiden Svens verstehen es, die Leute mit ihrer Musik an den Floor zu fesseln. Ihr Sound ist geprägt durch Berlin, deep, flächig und im Tempo reduziert. Hits, die nacheinander verbraten werden, sucht man in ihren Sets vergebens. Das DJ-Duo transportiert eine Mischung aus groovendem Tech-House und treibendem Minimal-Techno.

Sven C., ist der Größere, aber Jüngere der beiden Pornbugs. Er lebt in Leipzig, der Blume des Ostens, wie er seine Heimat augenzwinkernd nennt. Als Labelmanager übernimmt der gelernte Industriekaufmann den organisatorischen Part. Der zweite Pornbug, Sven G. holt sich die kreativen Ideen und den Input direkt vor Ort in Berlin, der gebürtige Staßfurter wohnt schon seit geraumer Zeit im Bezirk Prenzlauer Berg.

Sven und Sven kennen sich seit 20 Jahren. Wer die Jungs einmal beobachtet und live erlebt hat, weiß wovon die Rede ist: Die Pornbugs sind miteinander vertraut, fast wie ein altes Ehepaar. Konzentriert und eher introvertiert gehen sie voll und ganz in ihrer Musik auf, ihr Credo: „Weniger ist mehr“. Pornbugs 2

Bondage Music gibt es bereits seit 2006. Auf den ersten Blick zeigt das Logo eine geschnürte Korsage, wer aber genauer hinschaut, erkennt zwei Discs und versteht, dass es einzig und allein um die Musik geht.

Für ihr Label ist den Pornbugs eine familiäre Atmosphäre wichtig. Sie arbeiten ausschließlich mit Acts zusammen, denen es auch nicht nur um das „reine Business“ geht. Fester Bestandteil ist der Holländer El Mundo geworden, der letztes Jahr auch die 30. Release mit seiner EP „The Message“ geliefert hat. 2015 ist der Neuseeländer Dilby dazugekommen.

Für 2016 sind zwei weitere EPs geplant, ein paar neue Remixe und eine Nord- und Südamerika-Tour.

In Berlin trifft man die Pornbugs bei ihren Label-Showcases im Ritter Butzke & im Sisyphos und als Residents bei der Leipziger Veranstaltungsreihe Wonderland.

Sonnenfrau

Bondage Music:  www.bondage-music.com

2014 im Rückblick

2 Jan

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 13.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 5 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Biografie Knalltüten

27 Dez

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dansir & RICD – zwei musikalische Knallköppe, die sich gefunden haben, ohne sich zu suchen. Wer sich in Beziehungsdingen auskennt, weiß, dass es genau so läuft. Was steckt hinter dem DJ-Projekt Knalltüten? Eine Tüte gebastelt aus einem gefalteten Blatt Papier, die durch einen heftigen Ruck ordentlich knallt oder etwa eine verrückte Person? Beides, denn die Jungs haben einen musikalischen Knall, aber es ist weit mehr als ein einfaches Bum Bum. Sondern eine Mischung aus Deep- und Techhouse, gepaart mit viel Harmonie und Gefühl, aus dem ein absolut tanzbarer „Lausbuben-Sound“ entsteht.

Der 34-jährige Veranstalter, DJ und Produzent Daniel Bruns (Dansir) aus Osnabrück hat RICD 2013 für ein Open Air auf dem Flugplatz in Damme gebucht. Dort hat RICD, mit bürgerlichem Namen Eric Deutsch, das erste Mal „Lausbuben-Luft“ geschnuppert. Weiter ging´s bei der Aftershowparty im Lachenden Hans. Spontan haben Dansir & RICD B2B gespielt, das Set glich einer Reise durch Spielformen von House bis Techno mit steigender Spannungskurve, Gänsehaut inklusive. Dabei wurde klar, dass sie keinen „an der Klatsche“ haben, sondern einfach harmonieren, ohne sich jemals zuvor abgestimmt zu haben.

Seitdem ist es für den 29-jährigen Eric eine Freude, von Leipzig nach Osnabrück zu kommen, er spürt, dass die Leute verstehen, was die Knalltüten musikalisch transportieren. Durch die gemeinsamen Gigs im Green Mark, Dr. Vogel, beim Strandfieberfestival in Goldenstedt usw. hat sich die eine oder andere Freundschaft entwickelt.

Soviel Gemeinsamkeiten gibt es für die Beiden, die im April Geburtstag haben, auf den ersten Blick nicht, spielen sie doch unterschiedliche Musik. Daniel wurde u.a. von Künstlern wie Sascha Braemer, Niconé, Dapayk und David Keno beeinflusst. Bei Eric waren es KANT, Claptone, Adriatique, Solomun und Teenage Mutants. Die Knalltüten-Kunst besteht darin, den unterschiedlichen Stuff zu verbinden, um 200% zu schaffen: Dansir knallt die Basslines raus und hebt das Level, dort setzt RICD an und verknüpft melodische Passagen. Zusammen bilden sie eine Synergie mit viel Spaß am Pult.

2015 planen die Knalltüten einen Track zu veröffentlichen und so energetisch und ausgelassen wie zuvor weiterzumachen. Der Bookingkontakt läuft über Dusted Decks und Lausbuben Komplizen.

Sonnenfrau

Kurzbiografie Louis Dinkgrefe

7 Mrz

11500115223_f2c240cc15_cLouis Dinkgrefe ist einer der DJs, der keinen Künstlernamen braucht. Der 20-jährige Osnabrücker liebt und lebt deepen Sound. Seine Sets bewegen sich zwischen Tech House, Deep House und Techno. Geprägt von Marek Hemmann und der Berliner Fraktion, wie Sascha Braemer und Oliver Koletzki.

Bereits mit 14 faszinierte ihn die Vielfalt elektronischer Musik. So sehr, dass er sich direkt mit dem ersten Equipment eindeckte. Musik zu hören allein reichte ihm nicht, er wollte sie spielen.

Im Alter von 17 legte er das erste Mal im Club auf. Mit der Volljährigkeit folgte eine Residency bei der Partyreihe „NEON Club“ in Oldenburg, mit dabei u.a. Boris Dlugosch, Tagteam Terror, Breakfastklub, TWR72 und Malente. Beim ersten Mal spielte er neben Juliet Sikora auf dem Oldenbora Festival.

2012 starte der Norddeutsche zusammen mit Johann Robben ein eigenes Projekt, „KlangraumTV“, einem monatlichen Video-Podcast mit Gast-DJs, wie z.B. Robin Schulz.

Dank Soundcloud wurden schnell weitere Veranstalter auf ihn aufmerksam. So auch Daniel Bruns, der seit vielen Jahren in der Osnabrücker Feierszene aktiv ist. Letzten Sommer lud er Louis in den Kuckuck Club ein und holte ihn dann in den Lachenden Hans sowie ins Green Mark. Heute ist er Teil des Lausbuben-Clans. Zur Zeit findet man Louis regelmäßig hinter den Decks im Dr. Vogel, Osnabrück.

http://www.facebook.com/LouisDinkgrefeArtistPage

Serie „Schöner Leben“: Umstyling bei Haarschneider Marco Trapani – Ruhr Nachrichten

14 Feb
Janine hat schöne kastanienbraune Haare, die fast bis zur Hüfte reichen. Noch. Denn sie wünscht sich einen neuen Look und stellt sich deshalb für ein Umstyling in Marco Trapanis Friseursalon als Model zur Verfügung – nicht ohne Herzklopfen.
 
„Wie mutig bist du?“, fragt Friseurmeister Trapani Janine zur Begrüßung. Er hat sich den Haarproduktspezialisten Tigi ins Haus geholt, der an Haar-Modellen neue Schnitt- und kreative Farbtechniken vorstellt.

Artikel weiterlesen auf ruhrnachrichten.de:

 
 

Popstars: Dortmunderin Ines ist raus – Ruhr Nachrichten

12 Nov
Die taffe Ines musste Donnerstag in der Entscheidungsrunde bei Popstars wieder zittern, hoffen und bangen. Das allerdings zum letzten Mal, denn ihr Traum von einem Platz in der zukünftigen Mädchenband ist zerplatzt.
 
Die 23-jährige Dortmunderin, die das Singen von Kindheit an liebt, ist bei „Girls forever“ raus, eine Entscheidung der dreiköpfigen Jury. Immerhin: die angehende Erzieherin hatte es unter die letzten Elf geschafft.
 

Artikel weiterlesen auf ruhrnachrichten.de:

Popstars: Dortmunderin Ines ist raus –  Ruhr Nachrichten.

 

Popstars: Ines will Sängerin werden – Ruhr Nachrichten

5 Nov
Der Traumberuf der angehenden Erzieherin wäre auch Eiskunstläuferin, Ballerina oder Tänzerin gewesen. Jetzt will die 23-jährige Dortmunderin Ines aber Sängerin werden. In der Sendung am Donnerstag der Talentshow Popstars schaffte sie es in die nächste Runde.
 
Erleichterung: Dieses Mal musste keine Kandidatin den Wettbewerb verlassen. Vorher hatten alle zittern müssen – auch die taffe Ines. Ines hat tunesische Wurzeln, spricht fließend arabisch, verbrachte ihre Jugend in Plettenberg und zog dann für ihre Ausbildung zur Erzieherin wieder nach Dortmund.
 
Artikel weiterlesen auf ruhrnachrichten.de:
 

Große Ferien: Handwerker haben an mehreren Schulen allerhand zu tun – Ruhr Nachrichten

17 Jul
Die Schulen sind leergefegt, aber nur von Schülern. Fleißige Bauarbeiter schuften in der Sommerhitze und nutzen die großen Ferien, die Gebäude zu verschönern und auf Vordermann zu bringen. Das haben wir aus der Nähe beobachtet.
 
Es wird versucht, möglichst viele Arbeiten ungestört in der schulfreien Zeit zu erledigen, damit sich die Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres auf ihre neuen Aufgaben konzentrieren können.

RN-Mitarbeiterin Michelle Kaemmerer hat sich mit dem Technischen Leiter des Immobilienmanagements der Stadtverwaltung, Günter Schmidt, auf Streifzug begeben:

 Artikel weiterlesen auf ruhrnachrichten.de:

Große Ferien: Handwerker haben an mehreren Schulen allerhand zu tun –  Ruhr Nachrichten.

 

Mrs Sporty macht schlank

26 Apr

mrssportyJetzt gibt es keine Ausreden mehr: Der Frauenfitnessclub Mrs Sporty sucht 50 Testpersonen, die kostenlos für vier Wochen bei der Abnehmstudie mitwirken. Voraussetzung dafür ist, dass die Teilnehmerinnen vorher keinen oder kaum Sport getrieben haben.

Von Montag, 10. Mai, bis Freitag, 4. Juni, werden die Trainingserfolge wöchentlich festgehalten. So fing es auch beim Start des Ernährungsprogramms von Mitglied Christiane Siekhans an, die seit letztem Sommer 28 kg abgenommen hat: „Mit dem Verlust meiner Kilos habe ich ein neues, ungewohntes Lebensgefühl gewonnen und bislang schon eine Menge Komplimente gehört.“

Die Formel von Mrs Sporty basiert auf ein Zirkeltraining zwei bis dreimal die Woche, dieses wird durch eine individuelle und typgerechte Ernährungsumstellung ergänzt. Alle Frauen, die Lust haben neue Energien zu sammeln, die Figur zu verbessern und Spaß an Bewegung zu verspüren, sollten sich ab sofort in den Mrs Sporty-Studios in Dortmund melden.

Loveparade History – SMAG Love Guide

20 Jul

SMAG LP-Guide(Veröffentlicht im SMAG-Magazin)